People Sierra

Wir bei Sonae Sierra setzen uns dafür ein, dass eine Null-Risiko-Kultur umgesetzt wird, und wir versuchen sicherzustellen, dass die Gesundheit unserer Kunden niemals aufs Spiel gesetzt wird. Unser ständiges Bemühen in dieser Hinsicht mithilfe des Personae-Projekts führte dazu, dass wir in unseren Einkaufszentren und auf unseren Baustellen sicheres Verhalten und Risikominderung fördern – was sich bereits als sehr wirksam erwiesen hat. Zu diesen Strategien gehört u. a. die Sicherheitspräventionsbeobachtung (SPO), eine Form des Verhaltensaudits, das Sicherheitsprobleme am Arbeitsplatz aufdecken soll.

Neben der SPO bieten wir unseren Mitarbeitern, Ladenpächtern und Geschäftspartnern in allen Ländern unserer Präsenz regelmäßig Fachkurse in Arbeitsschutz an und stellen uns den Fragen dieser Kunden in monatlichen Arbeitsschutzsitzungen vor Ort. Wir finden auch, dass die Besucher unserer Shoppingzentren so wenig Gesundheits- und Sicherheitsrisiken wie möglich ausgesetzt werden sollen. Bei der großen Zahl unserer Besucher legen wir äußersten Wert auf die Umsetzung strengster Notfallpläne, die wir mit Notfallszenarios auch proben. Im Jahre 2013 wurden in unserem gesamten Portfolio 117 solcher Proben durchgeführt.

Das Shoppingcenter LOOP5 ist für viele der eine Million Einwohner im Umkreis Weiterstadts die zentrale Einkaufs- und Freizeitwelt. „Dies bedeutet eine besondere Verantwortung“, so Shopping Centre Manager Thorsten Machus. „Denn wir wollen nicht nur tolle Shoppingerlebnisse bieten, sondern auch einen sicheren und gesunden Ort, der seine Umgebung möglichst wenig beeinträchtigt. Dafür tun wir viel und schützen die Umwelt, wo wir können. So sorgen zum Beispiel viele tausend Solarzellen auf dem Dach des LOOP5 für umweltfreundlichen Strom. Dies ist nur ein Beispiel von vielen für unseren großen Einsatz für die Umwelt.“

„Auch die Unversehrtheit der Menschen, die das LOOP5 besuchen, liegt uns am Herzen. Daher achten wir besonders auf alles, was der Wahrung ihrer Sicherheit und Gesundheit dient. Wir suchen zum Beispiel jeden Tag im Center nach möglichen Gefahrenquellen, um dafür zu sorgen, dass das Loop5 ein sicherer Ort ist. Auch alle Shops halten unsere hohen Sicherheitsstandards ein.“, erklärt Thorsten Machus weiter.

„Nachhaltiges Handeln unterliegt unserer unternehmerischen Verantwortung. Es hängt aber auch vom Verhalten jedes Einzelnen ab. Für uns ist Nachhaltigkeit daher eine Aufgabe, um die wir uns zusammen mit Mietern, Besuchern und Mitarbeitern kümmern. Menschen, die das LOOP5 besuchen, können darauf vertrauen, dass wir die Umwelt achten und für Sicherheit und Gesundheit sorgen. Wir lassen unser Engagement nach international anerkannten Standards zertifizieren.“

Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, schreiben Sie uns: customercareloop5@sonaesierra.com.

Weitere Informationen finden Sie hier.

  OHSAS

Die Zertifizierung nach OSHAS 18001 (Occupational Safety & Health Assessment Series) hat das Center Loop5 in Weiterstadt für die hohe Qualität des Managementsystems für Sicherheit und Gesundheit erhalten. Sie bescheinigt, dass Sicherheit und Gesundheit eine herausragende Rolle spielen und fest im Managementsystem verankert sind.